Stangengrün Das Waldhufendorf Stangengrün wurde um 1200 von den Herrn der Burg Schönfels gegründet. Die Grundherrschaft hatte damals das im Ort befindliche Rittergut Stangengrün. Im Unterschied zu dem Hauptort Kirchberg und den anderen Ortsteilen gehörte Stangengrün von 1764 bis 1856 zum Amt Zwickau, danach zum Gerichtsamt Kirchberg und ab 1875 zur Amtshauptmannschaft Zwickau, dessen Nachfolger der Landkreis Zwickau ist. Von Juli bis Dezember 1952 gehörte Stangengrün kurzzeitig zum Kreis Auerbach im Vogtland und wurde dann wieder in den Kreis Zwickau zurückgegliedert. Am 1. Januar 1997 wurde Stangengrün nach Kirchberg eingemeindet. (www.wikipedia.org)